17. Oktober 2014: VERKAUF DES SCHOTTERPLATZES IST BESIEGELT

Heute wurden die wesentlichen Verträge zwischen dem Bauträger Dombrowski Massivhaus Konzept GmbH und der Stadt Eberbach für den Verkauf des Grundstücks an der Brückenstraße und die Neubebauung des "Schotterplatzes" abgeschlossen. Das gab die Stadtverwaltung bekannt.

Das umfangreiche Vertragspaket besteht aus dem Kaufvertrag für das Grundstück, der Teilungserklärung sowie dem Kaufvertrag für die öffentlichen Stellplätze in der Tiefgarage. Grundlage für den Vertragsabschluss ist die Baugenehmigung vom 6. August dieses Jahres. Fast schon bis ins Detail geplant ist das Bauvorhaben. Anfang Oktober wurde im Gemeinderat die Farbgestaltung der Fassaden vorgestellt (unsere Bilder). Die einzelnen Häuser des "Rosenturm-Quartiers" sollen in verschiedenen Farben gehalten werden. Im Wesentlichen sollen gedecktes Gelb und Weiß zum Einsatz kommen. Ein Haus ist in rötlichem Sandsteinton geplant. Die mehrfach zur Tiefgarage hin unterbrochene Stützwand entlang der Brückenstraße soll mit Neckartäler Sandstein verkleidet werden.

Mit der e.con GmbH, an der die Stadt beteiligt ist, wurde ein Betreibervertrag für die Heizungsanlage abgeschlossen.

Nach Auskunft des Bauträgers werden ab sofort die Verträge mit den Kaufinteressenten vorbereitet. Ende Juli fand im Evangelischen Gemeindehaus bereits eine Objektpräsentation mit Vertretern von Dombrowski Massivhaus und der Neckartal Immobilien GmbH statt, bei der Kaufinteressenten sich über die 41 Wohnungen informieren konnten, die in den sechs Einzelhäusern in dem neuen Quartier entstehen sollen. Baubeginn soll voraussichtlich noch im November 2014 sein.

 

Hier zum ganzen Artikel ->